DARC Newsticker

Erweiterte Nutzungsregelungen zu 50 MHz für 2016

Geschrieben von DD9HK. Veröffentlicht in News

In der Mitteilung 34/2016 hat die Bundesnetzagentur erneut die gewohnten Regelungen zur Nutzung des 6-m-Bandes in Kraft gesetzt, die auch im Jahr 2015 durch den Amateurfunkdienst genutzt werden durften. Die wichtigsten Parameter betreffen die Verwendung von auf 25 W ERP (Strahlungsleistung) auf jetzt wieder 25 W PEP (Senderausgangsleistung) und die fortgesetzte Nutzung eines erweiterten Frequenzbereichs ab 50,030 MHz. Auch andere Festlegungen, nämlich „alle Sendearten, maximale Bandbreite der Aussendungen 12 kHz, nur horizontal polarisierte Antenne“, werden mit der jetzigen Befristung – bis Ende 2016 – verlängert.

Auf die Abgabe einer Betriebsmeldung zur Nutzung des 50-MHz-Frequenzbereichs sowie auf die jederzeitige telefonische Erreichbarkeit der Amateurfunkstelle während des Sendebetriebs wird bis auf weiteres verzichtet. Fernbedient erzeugte Aussendungen und Contestbetrieb sind nicht gestattet. Weitere Festlegungen betreffen u.a. die Logbuchführung. Diese Aufzeichnungen müssen Datum, Uhrzeit, Frequenz, Modulationsart, Leistung, ggf. Antennenrichtung, das Rufzeichen der Gegenstation und die Unterschrift des Rufzeicheninhabers enthalten. Diese neue Mitteilung ist auf der Webseite der BNetzA im Sachbereich „Verfügungen und Mitteilungen“ veröffentlicht (http://tinyurl.com/j4mvuzp). Dazu passend hat das DARC-Referat für VHF/UHF/SHF den aktualisierten 6-m-Bandplan online gestellt: http://www.darc.de/referate/vus/bandplaene .

Quelle: Portalseite www.darc.de

Programm zur Berechnung von Verlängerungsspulen

Geschrieben von DL7TJ. Veröffentlicht in News

Wolfgang DF4XG stellte auf unserem OV-Abend im Februar einen VFdB-Artikel über die Berechnung von Verlängerungsspulen vor.
Er hat sich damit eine nur 30m lange endgespeiste Antenne für 160m gebaut und damit am CQ WW 160m Contest in CW teilgenommen.
Das Ergebnis überzeugt. Fast 700 qso wurden erreicht.
Den Aufbau der Spule auf einem HT-Rohr aus dem Baumarkt und die erreichten Orte könnt ihr auf den nachfolgenden Bildern sehen.

Das Programm zur Berechnung von Verlängerungsspulen gibt es unter: www.bornschein-online.de

Auch zu finden unter Links auf unserer Homepage.

2016 01 16 160m Spule klein

  2016cqww160cw klein

Neues OV-Lokal ab Februar 2016

Geschrieben von DL7TJ. Veröffentlicht in News

Wir haben ein neues OV-Lokal gefunden.

Ab dem nächsten OV-Abend (2. Februar 2016) treffen wir uns im Gasthaus Alpers in Luhdorf.

Die Anschrift lautet:

Gasthaus Alpers
Brümmelkamp 28
21423 Winsen/Luhdorf

Der offizielle Teil des OV-Abends beginnt, wie immer, um 19:30Uhr.

DMR-Vortrag von DL7TJ bei E05

Geschrieben von DL7TJ. Veröffentlicht in News

Tobias stellte auf dem Januar-OV-Abend unseres Nachbar-OVs E05 Lüneburg, am 11.01.2016 die Möglichkeiten, die DMR mit moderner Technik dem Amateurfunk bietet, ausführlich vor. Dazu brachte er verschiedene Handfunkgeräte mit, erklärte sie und jeder konnte sich selbst ein Bild vom Handling dieser Geräte machen. Weiterhin brachte er auch einen Repeater und einen RaspberryPi mit, den er für den Betrieb mit DMR entsprechend modifiziert hat. Einfach und für Novizen geeignet brachte Tobias (DL7TJ) den Zuhörern die technische Funktionsweise des DMR näher. Dabei stellte er auch die Unterschiede zu D-Star und weiteren digitalen Entwicklungen heraus und beschrieb die Technik des Zeitschlitzverfahrens. Tobias ging auch auf die Topologie des DMRplus Netzes ein und nannte alles, was für DMR-Betrieb benötigt wird. Tobias arbeitet schon seit längerer Zeit mit dieser Technik und konnte daher auch die Vorteile dieser digitalen Variante anschaulich erklären.

Den Vortrag findet ihr im Menü unter Funkpraxis/DMR

2016 01 DL7TJ DMR1 klein 

  2016 01 DL7TJ DMR2 klein